5 Tipps für das perfekte Steak vom E-Grill

Mit unserer E-BEEFBOX könnt Ihr nach Herzenslust auch in der heimischen Küche grillen - gerade in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und Quarantäne eine willkommene Abwechslung. Doch wie gelingt das perfekte Steak mit Elektro-Oberhitze? Wir sagen's Euch.

  1. Wer nicht die Möglichkeit hat, das Steak Sous-Vide vorzugaren, sollte es mindestens vorher auf Raumtemperatur bringen. Ansonsten muss das Steak zu lange im Grill liegen, um die gewünschte Kerntemperatur zu erreichen und übergart. Es macht einen großen Unterschied, ob ich den Kern von einer Starttemperatur von 4 Grad (Kühlschrank) oder 24 Grad (Raumtemperatur) auf 54 Grad (medium) ziehen möchte.
  2. Salzen VOR dem Grillen, alles andere danach. Die hohen Temperaturen lassen alle Gewürze und Marinaden verbrennen. Salz verbrennt jedoch nicht, sondern zieht mit den Fleischsäften ins Steak und verteilt sich besser, wenn man es vorher dazu gibt.
  3. Keine zu dünnen Cuts nehmen, da diese schnell übergaren. 3cm sollten es schon sein, alles andere ist Carpaccio oder Aufschnitt.
  4. Das Fleisch vor dem Grillen gut trockentopfen. Feuchtigkeit auf dem Steak kühlt die Oberfläche ab und verhindert das Entstehen der Kruste durch die Maillard-Reaktion. Fleisch mit Fettanteil bildet eine bessere Kruste.
  5. Beim Grillen so nah wie möglich an den Brenner, um die Kruste schnell zu erzeugen. Wenn die Kruste auf dem Steak ist, das Steak unten auf Kerntemperatur ziehen. Ein Fleischthermometer hilft, den Punkt genau zu treffen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Diese Website möchte Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen nutzen. Sie können der Nutzung hier zustimmen. Mehr erfahren